12.10.05: Die letzten zwei GSA-Rennen 2005 stehen an

Nachdem ja nun mangels ausreichender Teilnehmerzahl die beiden Läufe in Bernau ausfallen mußten, bleibt abzuwarten, wie es am 6. November auf dem P.C.-Raceway und am 11. Dezember auf dem Westendring ausgehen wird. Bis dahin wird es am Montag, den 24. Oktober noch ein NASCAR-Langstreckenrennen (3 Stunden) auf dem Westendring geben.


26.02.05: Trauriger Saisonauftakt auf dem Westendring!

Den Text, den ich schon mal am 29.08.04, also um einiges weiter unten, geschrieben hatte, brauchte ich jetzt nur zu kopieren und nur minmalst verändern: "... Ein wirklich schwaches Bild geben diesmal die Fahrer in und um Berlin ab: Trotz langer (Winter)pause hatte offensichtlich kaum einer so richtig Lust auf Slotracing (oder wie auch immer) und setzte sich andere Prioritäten, jedenfalls erschienen nur ganze 5 Fahrer! Vergessen haben kann es wohl keiner, da alle (wie immer) nochmal an den heutigen Termin per Mail erinnert wurden. Mangels ausreichend Fahrern und dementsprechend auch fehlenden Einsetzern mußte sogar ein anderer Modus als üblich gefahren werden. Ein trauriger Rennsamstag ..."

Die Konsequenz daraus ist folgende: Alle Rennwochenenden werden ab sofort auf einen Tag, nämlich Sonntags, gekürzt. Dabei fällt dann die Klasse Eurosport Gr. 12 ganz weg, die verbleibenden drei Klassen NASCAR, FORMEL 1 und TOURENWAGEN werden an einem Tag, nämlich Sonntag gefahren. Die neuen Termine 2005 (im Prinzip die alten, nur der Samstag fällt halt weg, der Sonntag bleibt) habe ich bereits auf die Homepage gesetzt. Die Tagesplanungen (die PDF-Dateien)für die Rennen habe ich auch entsprechend aktualisiert, weil ja nun drei statt zwei Klassen an einem Tag gefahren werden. Und ... wen´s interessiert: Die Ergebnisse von heute sind auch schon online ...


28.01.05: Terminkorrektur für das 1. Rennen in diesem Jahr auf dem Westendring!

Leider ist mir ein Fehler bei der Terminierung des 1. Rennens zum Berlin-Cup in diesem Jahr unterlaufen: Statt 19./20. Februar muß es heißen: 26./27. Februar 2005, also genau eine Woche später. Bleibt also etwas mehr Zeit, sein Autos vorzubereiten ... Den Fehler habe ich gleich unter Termine/Rennen 2005 und im Berlin-Cup-Reglement berichtigt.


26.01.05: Aus dem GSA-Ost-Cup wird nichts, jetzt gibts den Berlin-Cup

Der Geplante GSA-Ost-Cup auf insgesamt 5 Bahnen wird leider nichts. Bei der letzten GSA-Mitgliederversammlung wollte kaum jemand die Reise zu entsprechenden Rennen nach Gotha oder Bannewitz (bei Dresden) antreten; die dort stehenden Bahnen waren im Rahmen dieses Ost-Cups als Stationen vorgesehen gewesen. Schade! Dafür gibt es nun einen Berlin-Cup, d.h. es werden je zwei Läufe auf dem Westendring Berlin, auf dem P.C.-Raceway Berlin sowie auf der alten Raceland-Bahn, die nun in Bernau beim RC Speedracer steht, ausgetragen. Also sechs Rennen, ein Streichresultat. Gefahren werden die Klassen Formel 1, Nascar, Tourenwagen und Eurosport 12. Das für diesen Berlin-Cup etwas abgespeckte Reglement findet ihr ab sofort unter "Reglement". Die Renntermine stehen unter Termine bzw. Termine 2005.


24.11.04: Anhaltender Trend anscheinend auch Bundesweit: Geringe Beteiligung bei der Deutschen Meisterschaft 2004

In jeder der fünf angesetzten Klassen waren 14 Fahrer aus ganz Deutschland qualifiziert und auch eingeladen. Traurig, daß nur 7 Nascar-Fahrer, 9 Formel-Fahrer, 11 Eurosport-offen-Fahrer und 12 STW-Fahrer den Weg nach Pforzheim fanden; nur in der Klasse Eurosport fanden sich volle 14 Teilnehmer ein. Aufgrund vieler Doppelstarts waren es am Ende ganze 23 Fahrer, die um Preise und Pokale fuhren. Wie auch immer: Ein großes Danke Schön geht an den SRC-Pforzheim, dessen Mitglieder für einen ordentlichebn Ablauf und auch für unser aller leibliches Wohl sorgten.


13.11.04: Deutsche Slotcar-Meisterschaft

Die diesjährige Deutsche Slotcar-Meisterschaft findet auf der Bahn des SRC Pforzheim vom 19.-21. November statt. www.src-Pforzheim.de


10.10.04: Anhaltender Trend, leider: Schwache Teilnehmerzahl auch beim 9. GSA-Lauf auf dem P.C.-Raceway

Nur insgesamt 6 Fahrer fanden den Weg zum P.C.-Raceway, 4 starteten in der Klasse Nascar, 5 starteten in der Klasse Formel 1.

Seit heute steht auch der Meister in der Formel-Klasse fest; wer Meister in der Klasse Nascar wird, entscheidet sich tatsächlich erst im allerletzten Lauf am 31.10.04 auf dem P.C.-Raceway.


18.09.04: Jetzt noch anmelden: GSA-Lauf in Gotha. Zugelassen: Cahoza Gr.12-Motor für Eurosport 12

Wer bis Montag, den 20. September 2004 noch für das Rennen in Gotha (25. und 26. Sept.) meldet, braucht keinen Verspätungszuschlag bezahlen. Viele Gothaer habern sich schon angemeldet, die Teilnehmerzahl der Berliner Fahrer dürfte ruhig noch etwas größer sein.

Der Cahoza Gr. 12 - Motor wurde kurzfristig - zumindest für das Rennen in Gotha - freigegeben, allerdings nur für die Eurosport 12 - Klasse. Vermutlich wird er auch dauerhaft zugelassen werden, dafür fehlt im Moment nur noch die formelle Abstimmung, die noch nachgeholt wird.


29.08.04: Extrem schwache Teilnehmerzahl beim 6. GSA-Lauf auf dem Westendring

Ein wirklich schwaches Bild geben diesmal die Fahrer in und um Berlin ab: Trotz langer Sommerpause hatte offensichtlich kaum einer so richtig Lust auf Slotracing (oder wie auch immer) und setzte sich andere Prioritäten, jedenfalls erschienen nur ganze 5 Fahrer! Vergessen haben kann es wohl keiner, da alle nochmal an den heutigen Termin erinnert wurden. Mangels ausreichend Fahrern und dementsprechend auch fehlenden Einsetzern mußte sogar ein anderer Modus als üblich gefahren werden. Ein trauriger Rennsonntag!


17.07.04: GSA-Rennwochenende in Gotha vom 24.-26.September 2004

Der 7. und 8. GSA-Meisterschaftslauf am Samstag und Sonntag (25. und 26. Sept.) wird ziemlich voll werden: Bereits jetzt mußte der Tagesablauf-Zeitplan geändert werden, da sich eine große Anzahl Fahrer bereits fest angekündigt hat und in wesentlich mehr Gruppen gefahren werden muß, als zunächst angenommen. Der geänderte Ablaufplan ist auch bereits online und unter "Termine 2004" als PDF-Datei einzusehen. Außerdem steht es jedem frei, sich schon am Freitag, 24. Sept. von 18.OO bis 23:00 h am Training auf der Bahn in Gotha zu beteiligen.

Allen Teilnehmern, vor allen denen, die bisher noch an keinem GSA-Lauf teilgenommen haben, wird dringend empfohlen, sich das aktuelle GSA-Reglement anzusehen, damit es bei der Abnahme nicht zu langen Gesichtern und Zeitverzögerungen kommt. Dies soll nur ein allgemeiner Hinweis sein und ist bitte von niemanden falsch zu verstehen! Ich denke, alle wollen an diesem Wochenende Spaß haben und (auch die Rennleitung!) und nicht diskutieren. Es bleibt ja auch wirklich Zeit genug, einen Blick auf die Allgemeinen Bestimmungen zu werfen sowie ein Auto nach Regelwerk zu bauen.


13.06.04: Nochmal ein Hinweis zum Reglement

Das Reglement wurde von mir gestern endlich auch schriftlich auf den neuesten Stand gebracht (Thema: Karosserie-Ergänzungen bei STW, Euro 12 und Euro offen sowie Nascar-Poolmotoren), wie unten bereits auch zu lesen war. Wer sich das Reglement schon mal ausgedruckt hatte, kann es nun ganz einfach aktualisieren:

Einfach die auf "Reglement" klicken, dann öffnet sich die entsprechende PDF-Datei mit dem aktuellen Reglement. Dann die Seiten

1, 2, 20, 24, 27 und 30

ausdrucken und gegen die alten Seiten austauschen. Das wars.

Und jetzt gehts in die Sommerpause bis zum nächsten Lauf auf dem Westendring am 29. August 2004.


12.06.04: Termin 25./26. September in Gotha bestätigt

Der geänderte, aktuelle Zeitplan ist nun komplett. Die drei ursprünglich im Raceland geplanten Läufe sind nun durch je ein Rennen auf dem Westendring und dem P.C.-Raceway sowie durch ein Rennwochenende in Gotha ersetzt worden. Die genauen Daten findet ihr unter "Termine 2004". Dort gibt es auch wie immer einen Tageszeitplan sowie eine Wegbeschreibung nach Gotha und eine Hotelliste als PDF.

Außerdem habe ich es nun geschafft, die seit dem 11.11.03 gültige Ergänzung der Karosserieliste (siehe "Aktuelles" vom 11.11.03) in das Reglement einzuarbeiten. Weiterhin wurde in das Nascar-Reglement nun auch schriftlich aufgenommen, was ebenso schon Gültigkeit hatte: Die Nascars werden seit dem letzten Rennen nur noch mit Parma Deathstar-Poolmotoren gefahren.


08.06.04: Raceland Berlin geschlossen!

Das Raceland Berlin ist ab sofort geschlossen, alle dort geplanten GSA-Rennen fallen leider aus. Die insgesamt drei dort angesetzten Rennen werden auf den P.C.-Raceway, den Westendring und nach Gotha verlegt. Ein genauer Zeit- bzw. Terminplan folgt in Kürze unter "Termine 2004". Sicher ist bisher, daß der im Raceland angesetzte Termin am kommenden Samstag, den 12. Juni, auf Sonntag, den 13. Juni verschoben ist und dieser Lauf stattdessen auf dem Westendring stattfindet.


16.05.04: Erstes Rennen auf dem neuen P.C.-Raceway

Dem Veranstalter fiel ein Stein vom Herzen: Das "Jungfernrennen" auf seiner neuen Rennstrecke (6-spurig, ca. 22 m) funktionierte bis auf einen Kurzausfall beim Zählwerk insgesamt reibungslos. Ebenso klappte alles bestens mit dem erstmaligen Einsatz der Pool-Motoren in den Nascars. Die Autos fuhren wirklich teilweise rundenlang nebeneinander: absetzen konnte sich nur derjenige, der absolut sauber seine Runden drehte, und nicht der, der vielleicht bislang seinen Motor jeweils am besten bearbeitet hatte ... die Pool-Motoren erwiesen sich von der Leistung wirklich als nahezu gleich und boten daher ein spannendes Rennen. In der Formel-Klasse zeigte sich, daß auch nicht immer der mit dem schnellsten Auto gewinnen muß ... auch hier zählte: konstant fahren und Runden sammeln. Schade nur, daß das Starterfeld diesmal sehr dünn war, ansonsten sind wir gespannt, wie es beim nächsten GSA-Lauf am 12.06.04 im Raceland-Berlin ausgehen wird.


15.03.04: Im Osten nichts Neues ...

Wie im "wirklichen Leben" (Formel 1 läßt Grüßen) hat der letztjährige Westendring-Favorit beim 1. Lauf nach der Winterpause den Konkurrenten gezeigt, daß noch ein schönes Stück Arbeit vor ihnen liegt. Ob es allein am Heimvorteil lag, wird sich beim nächsten F1- Lauf in Malaysia... Entschuldigung, auf dem neuen P.C.-Raceway in Berlin zeigen ...

Erfreulich übrigens, daß das F1-Starterfeld immer größer wird: 11 Starter waren dabei! Der Vorjahrsmeister der GSA, Bernd Müller, hatte aber nur das nicht weiterentwickelte "Vorjahresfahrzeug" in der Garage, und da beließ er es auch und trat in dieser Klasse leider nicht an.


13.02.04: Neues JK Chassis: Cheetah 7

Das neue JK Cheetah 7 Chassis (dreiteiliges! Blechchassis) ist ist in den USA durch die USRA bereits homologiert, in England durchläuft es gerade das Prüfungsverfahren. Vermutlich wird es entsprechend auch bei der GSA noch in dieser Saison zugelassen, ich halte euch auf dem Laufenden.


13.02.04: Renntermin Westendring

Leider ist mir ein kleiner Fehler bei der Terminierung/den Daten unterlaufen, den ich aber heute bereits korrigiert habe:

Bei den Terminen 2004 stand bis jetzt: Westendring, Sonntag, 28.August. Da die Rennen auf dem Westendring immer Sonntags laufen, muß es natürlich heißen: Sonntag, 29. August. Sorry!


18.01.04: Gemeinsame Meisterschaft

Anfang Januar haben Gespräche zwischen GSA und Slotcon stattgefunden, Thema war u.a. die Austragung eines gemeinsamen Finallaufs in 2004. Mehr dazu etwa Anfang Februar, wenn auch die diesjährigen GSA-Renntermine bekanntgegeben werden.


28.11.03: Fotos sind auch online!

Da ich während der DM ziemlich eingespannt war, habe ich nicht alles und jeden Fotografieren können. Falls jemand von Euch noch ein paar schöne, außergewöhnliche oder witzige Fotos von der DM hat, kann er sie mir gerne zumailen oder eine CD schicken. Ein bißchen Platz sollten wir dafür noch haben ...


25.11.03: Dank nach Leipzig!

Die Ergebnisse der DM 2003 sind nun online, weitere Fotos folgen noch.

Wir hatten eine Super-Veranstaltung: Drei Tage gute Laune bei allen Teilnehmern, ruhige und ausgeglichene Fahrer ohne lautstarke Gebärden, eine immer einsatzbereite Leipziger Crew, klasse Räumlichkeiten, eine anspruchsvolle Bahn, viele Pokale, viele Sachpreise und und und ...

In diesem Zusammenhang nochmals ein herzliches Dankeschön an Roger, Martin, deren Frauen und allen anderen, die mitangepackt haben! Wir kommen gerne wieder! Und noch ein Tip: Für alle, die sich nur halbwegs für Slotracing interessieren, ist das V-Max-Renncenter ein Muß, schaut einfach mal bei Roger in Leipzig vorbei, egal, welches Auto ihr gerade in der Tasche habt. Ansonsten leiht Euch Roger was. Viel Spaß!


11.11.03: Ergänzung Karosserienliste !

Die Listen der zugelassenen Karosserien werden in folgenden Klassen ab sofort um nachstehende Modelle erweitert:

Tourenwagen:
JK Mercedes 7160
BPA C70 ST 016
BPA Honda Ak. S 050

Eurosport Gr. 12:
BPA Lola GB 049

Eurosport offen:
BPA Bentley 043
Fox SR 1


07.10.03: Deutsche Meisterschaft

Jetzt ist klar: Die Deutsche Meisterschaft der GSA wird vom 21.-23.11.03 in Leipzig ausgetragen. Dort steht eine Super-48-Meter-Holzbahn in tollen Räumlichkeiten und wird von zwei engagierten und wirklich netten Leuten betrieben. Das Ganze nennt sich Vmax-Renncenter, existiert erst seit ein paar Monaten und hat bislang viel zu wenig Aufmerksamkeit in der Szene gefunden. Weitere Infos, Zeitplan und so weiter in Kürze.

Bis dahin: www.vmax-leipzig.de


21.09.03: NEUE RUBRIK

Auf Wunsch einiger interessierter Fahrer wurde die neue Rubrik "Siegerfahrzeuge" in die Homepage aufgenommen. Soweit wir jeweils die Daten der Siegerfahrzeuge nach dem Rennen bekommen und sofern es die Zeit zuläßt ... soll diese Rubrik weiter fortgeführt werden. Den Anfang machen die Siegerfahrzeuge des letzten GSA-Rennens auf dem Westend-Ring.


25.07.03: ACHTUNG: Regelergänzungen !

Folgende Regelergänzungen sind notwendig geworden:

  • Aufgrund der nun erfolgten Eintragung der GSA als „e.V“ wurden nachfolgend aufgeführte Seiten im Regelwerk der GSA (Version 1.0) aktualisiert und als Version 1.1 gekennzeichnet:
    • Seite 1 (Titelseite)
    • Seite 2 (Inhaltsverzeichnis)
    • Seite 4 (Titel der Satzung)
    • Seite 6 (§ 8, Vertretungsberechtigung)
  • In Bezug auf erlaubte oder nicht erlaubte Arbeiten, Reparaturen, Veränderungen am Fahrzeug usw. während der Spurwechselpause war eine Präzisierung notwendig, da hier bei einigen Fahrern eine gewisse Unklarheit herrschte. Eine von mir getätigte, diesbezügliche Anfrage bei der BSCRA bestätigte, daß dieser Punkt bei vielen Clubs und auch Verbänden unterschiedlich gehandhabt wird und es keine Regelung dazu gibt, die als internationales Vorbild dienen könnte. Deshalb bleibt es weitestgehend bei den in Deutschland seit Jahren durch die Slotcon bekannten, verbotenen bzw. zugelassenen Arbeiten in der Spurwechselpause. Neuerung: 2 Minuten Spurwechselpause in allen Klassen (auch Eurosport offen); des weiteren sind bei Eurosport Gr. 12 in dieser Pausenzeit - wie bisher nur bei Eurosport offen- alle Arbeiten erlaubt. Details findet ihr auf der entsprechend ergänzten
    • Seite 13 (Punkt 2.11.3)
  • Es wurden die Angaben zu der ab diesem Jahr zugelassenen 1:24 -F1-Karosserie von Okali präzisiert:
    • Seite 31 (Punkt 5.1.1)
  • Die zweideutig auslegbare Angabe über die maximal mögliche Anzahl der Streichresultate bei der LSM (Langstreckenmeisterschaft) wurde auf Wunsch der aktiven Teams nun eindeutig auf "Kein Streichresultat" präzisiert. Siehe
    • Seite 36 (Punkt 6.5.11)

Wer sich das Regelwerk bereits ausgedruckt hatte, kann sich die obengenannten Seiten aus der Reglement-PDF-Datei neu ausdrucken und einfach gegen die alten Seiten austauschen.